OGV Eichelsbach

Sie sind hier: Startseite > Gartentipps > 2019 > 08.04. - Gartensalat - immer nur grün?

08.04. - Gartensalat - immer nur grün?

In diesen Tagen können bereits vorgezogene Kopfsalatsetzlinge in Gärtnereien gekauft oder zuhause eigene Pflanzen ausgesät werden. Dabei ist eine große Vielfalt an verschiedenen Wuchsformen und auch Blattfarben erhältlich, eine gute Entscheidung zu treffen fällt nicht leicht.

Welche Auswahlkriterien kann man berücksichtigen?
Inhaltsstoffe, abhängig von der Blattfarbe:

Am meisten Vitamine und Mineralien befinden sich in den gut besonnenen, intensiv grünen Blättern, immer unter der Voraussetzung, dass die Pflanzen nicht mit Stickstoff überdüngt sind und daher die intensive Farbe kommt. Die hellgrünen Kopfblätter weiter innen und die gelben Herzblätter haben entsprechend weniger Mineralien und Vitamine zu bieten. Darüber hinaus haben rotblättrige Salatsorten zusätzlich noch Karotene und einen höheren Anteil an Folsäure und Polyphenole bzw. Flavonoide.

Inhaltsstoffe im Milchsaft:

Im Milchsaft, der in allen Pflanzenteilen enthalten ist, befinden sich Bitterstoffe, die verdauungsfördernd, beruhigend und entschlackend wirken. Daher solten die viel Milchsaft führenden Blattrippen nicht entfernt werden.

Inhaltsstoffe, abhängig von der Wuchsform:

Die Außenblätter eines Salatkopfes enthalten also die meisten Vitamine, die inneren Herzblätter nur noch einen Bruchteil davon. Bei Salaten ohne ausgeprägte Kopfbildung dagegen verteilen sich die Vitamine weitgehend gleichmäßig auf alle Blätter.

Arbeiten im Gemüsegarten

Zur Zeit der Forsythienblüte können Schwarzwurzeln, Spinat, Puffbohnen, Möhren, Mairüben und Zwiebeln ausgesät werden. Ebenso können jetzt Steckzwiebeln und Schalotten gepflanzt werden.

Hier ganzen Text lesen

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben