OGV Eichelsbach

Sie sind hier: Startseite > Gartentipps > 2017 > 10.09 - Tomaten aufplatzen vermeiden

10.09 - Tomaten aufplatzen vermeiden

In den nächsten 4 Wochen stehen Tomaten mit Regenschutz im Freiland voll im Ertrag. Damit möglichst alle an den Blütenständen ausgebildeten Früchte erntereif werden sollen, müssen die Pflanzen entspitzt werden. Oberhalb des letzten Fruchtstandes sind ein, besser zwei Blätter stehen zu lassen. 4 Wochen vor dem Abräumen der Pflanzen empfiehlt es sich, die Triebe darüber zu entfernen.

An warmen Sommertagen haben Tomaten einen Wasserbedarf von 1,5 bis 2,5 Liter je m². Wenn weniger sonnige Tage auftreten, die Temperatur am Tag und in der Nacht zurückgehen und Niederschläge zunehmen, müssen die Wassergaben reduziert oder zeitweise ganz ausgesetzt werden. Dadurch wird das Aufplatzen der Früchte vermeiden.

Wenn durch ein gutes bis übermäßiges Wasserangebot im Boden der Wasserdruck in der Tomatenpflanze zu hoch ist und auf noch warme oder auch heiße Tage trüber Witterung und zurückgehende Temperaturen dazukommen, kommt es zum Aufplatzen der Früchte. Dies kann auch nach dem Entspitzen der Tomaten der Fall sein, weil der Wurzeldruck noch auf einem hohen Verbrauch eingestellt ist, die Blattfläche wenig assimiliert und dann das Wasser verstärkt in die Früchte transportiert wird.

Von David Hein

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben